Freitag, 14. Oktober 2011

Buchrezension: Tote Mädchen lügen nicht

Titel: Tote Mädchen lügen nicht
Autor: Jay Asher
Verlag: cbt
Preis: 9,99€
Kategorie: Thriller

Als Clay aus der Schule nach Hause kommt findet er ein Päckchen mit 7 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf Play - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor 2 Wochen umgebracht hat.
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben.
Clay ist einer davon ...

Erst einmal entschuldige ich mich, dass ich einfach den Klappentext genommen habe, aber ich wusste einfach nicht, wie ich das Buch sonst beschreiben sollte, ist auch schon etwas her, seitdem ich es gelesen habe.
Das Buch ist super!!! Man fühlt mit Clay und wartet darauf, dass er endlich dran kommt und möchte unbedingt wissen, was er damit zu tun hat. Aber man fühlt auch mit Hannah, als sie auf den Kassetten alles erzählt. Es ist einfach nur ein supertolles Buch, das ich nur empfehlen kann!
*****Sterne

Kommentare:

Selina hat gesagt…

Hey =)
Ich hab dich gerade in einem Post erwähnt: http://meine-lesewelt.blogspot.com/2011/10/meine-10-lieblingsblogs.html
Schau doch mal vorbei und mach vielleicht auch mit! :D
Ganz liebe Grüße Selina <3

Melie hat gesagt…

Hey Christina,
ich habe gerade nur über die DVD geschrieben da ich die Bücher erst lesen werde du kannst aber abstimmen was ich als nächstes lesen kann da Twilight in der Abstimmung dabei ist