Samstag, 10. September 2011

Buchrezension: Isola

Und hier wieder eine Buchrezi über ein Buch von Isabel Abedi: Isola.

Zwölf Jugendliche sind drei Wochen lang auf einer einsammen Insel vor Rio de Janeiro die Darsteller eines Filmes, dessen Handlung sie selbst bestimmen dürfen. Doch die paradiesische Idylle wird bald zu einem schillernden Gefängnis, als der Regisseur die Jugendlichen mit einem Spiel überrumpelt, auf das niemand vorbereitet ist. Ein Spiel, welches bald tötlicher Ernst wird.

Das Buch gefällt mir sehr gut, da es sehr spannen erzählt wird und die einzelnen Figuren gut durchdacht wurden.

Erschienen ist das Buch im Arena-Verlag.



                                                                                                           
                                                                                                             Bildquelle: http://4.bp.blogspot.com/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hatt meine sis gelesen!!

thacMS hat gesagt…

hab ich gelesen, is ein richtig geiles buch!!! ;)